Informationen rund um dem Djet


Djet
Nur wenige Kenner haben jemals von Rene Bonnet, dem Schöpfer des ersten serienmäßigen Mittelmotor- Sportwagens, den die automobile Welt gesehen hat, gehört. Nachdem Matra seine Firma übernahm, stieg man bei Matra mit der Produktion des Djet in den Automobilbau ein. Der Djet ist heute ein in Deutschland höchst seltenes Fahrzeug.

Hier der Artikel aus der Oldtimer Markt als PDF Dokument (24KB).

 

Technische Daten


  Stand. /Djet I /V Rallye Djet II Djet II/IV Djet  V S Jet 6
Motor Wassergekühlter Vierzylinder-Viertakter, vor der Hinterachse angeordnet
Ventilsteuerung ohv ohv ohv dohc ohv ohv
Hubraum 1108 ccm 996 ccm 1108 ccm 996 ccm 1108ccm 1255 ccm
SAE-PS bei U/min 60 bei 6000
70 bei 6000
80 SAE-PS 80 bei 6500 100 SAE-PS   94 bei 6500  105 bei 6500

Karosserie

Zentralrohrrahmen mit zusätzlichem Gitterrohrrahmen

Vorderrad-
Aufhängung

Einzelrad-Aufhängung an Dreieckslenkern und Schraubenfedern,
Stabilisatoren und Teleskop-Stoßdämpfern

Hinterrad
Aufhängung

Einzelrad-Aufhängung an Dreieckslenkern,
2 Schraubenfedern und 2 Teleskop-Stoßdämpfern

Bremsen

4 Scheiben (Lockheed-Bendix)

Länge x Breite x Höhe

Bis Oktober 1964: 3900 x 1400 x 1150 mm
ab Oktober 1964:  4220 x 1500 x 1200 mm

Bauzeit

1962 bis 1968

Stückzahl

Bis Oktober 1964: 190 Exemplare
ab Oktober 1964:  1491 Exemplare

 

       

 

Bilder Galerie